Veranstaltungen https://anaesthesie.uk-essen.de/index.php <![CDATA[Notarztkurs]]> Seit dem Jahr 2006 bilden wir in unserem Notarztkurs, gemeinsam mit anderen Fachkliniken des Universitätsklinikums Essen, zweimal jährlich angehende Notfallmediziner gemäß den Vorgaben der Ärztekammern für die „Zusatzbezeichnung Notfallmedizin“ aus. Kennzeichen unseres Kurses ist die praxisnahe Vermittlung von notfallmedizinischen Kenntnissen und Fertigkeiten. Neben den vorgeschriebenen Theorieanteilen legen wir einen großen Wert auf praxisorientierten Kleingruppenunterricht. Unsere notfallmedizinisch und pädagogisch erfahrenen Referenten und Tutoren vermitteln in täglichen Simulationen, Workshops und Praxistutorien alle erforderlichen und auch weitergehenden Inhalte. Im Kurs binden wir interdisziplinär auch Referenten u. a. aus Chirurgie, Kardiologie, Psychiatrie, Neurologie und nicht zuletzt von Feuerwehr und Hilfsorganisationen mit ein. Integriert in den Kurs sind auch technisch-praktische Übungen bei der Berufsfeuerwehr Essen sowie Einsatzübungen bei einem „Massenanfall von Verletzten“ (MANV). Neben der medizinisch-fachlichen Ausbildung vermitteln wir auch einsatztaktische Aspekte und Methoden für eine konstruktive, CRM-basierte Teamführung. Mit unserem Kurs legen wir die optimale Grundlage für die Bewältigung prä- und innerklinischer Notfälle. Dabei legen wir großen Wert auf eine aktive Zusammenarbeit in geschützter Atmosphäre und einen konstruktiven Erfahrungsaustausch zwischen Ausbildern und Teilnehmern. Die in unserem Kurs erworbenen praktischen und theoretischen Kompetenzen sollen nicht nur zum Erwerb der „Zusatzbezeichnung Notfallmedizin“ führen, sondern auch zur Handlungssicherheit von präklinisch tätigen Notfallmedizinern beitragen.

]]>
<![CDATA[WTZ Thorax-Onkologie Tag 2021]]> Sehr gerehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege,

zu unserer Fortbildungsveranstaltung, dem
 
WTZ Thorax-Onkologie Tag

heißen wir Sie am Mittwoch, dem 27.10.2021, herzlich willkommen!

Kein anderes Gebiet der medizinischen Onkologie hat sich in den vergangenen Jahren so dynamisch entwickelt wie die Diagnose und Behandlung von Patient*innen mit Lungenkrebs.

Molekulare Pathologie, Präzisionsonkologie und zuletzt die Immunonkologie haben die Therapie in metastasierten Stadien revolutioniert. Aktuell erweitern diese ihr Einsatzgebiet auf frühe Tumorstadien. 

Minimalinvasive operative Verfahren, interventionelle Endoskopie und funktionelle Bildgebung sind essentiell in der spitzenmedizinischen Betreuung am zertifizierten Lungenkrebszentrum des Westdeutschen Tumorzentrums. 

Diese Dynamik ist für uns der Anlass, gemeinsam mit Ihnen, einmal jährlich, den „State of the Art“ und die Neuentwicklungen auf dem Gebiet der Thoraxonkologie zu diskutieren. 

]]>
<![CDATA[2. Essener Fachtag Hospiz- und Palliativversorgung]]> Die Universitätsmedizin Essen hat sich gemeinsam mit vielen weiteren Institutionen im Gesundheitswesen in Essen und auch gemeinsam mit der Stadt Essen im Jahr 2015 durch zeichnen der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen den Leitsätzen dieser Charta verpflichtet und aktiv am Prozess der Umsetzung dieser Leitlinien teilgenommen. Der Fachtag wird auf die bisherigen Entwicklungen blicken und einen Ausblick auf den weiteren Prozess der Weiterentwicklung im Bereich Hospiz- und Palliativversorgung in der Stadt Essen, in den verschiedenen Organisationen und auch in der Universitätsmedizin Essen darstellen. Es werden Informationen über aktuelle Angebote für betroffene Menschen, Patienten und deren Angehörige vermittelt und Planungen, Ideen und Visionen für die Zukunft der hospizlich- palliativen Angebote in der Stadt präsentiert und diskutiert. Veranstalter sind die Stadt Essen und der verein Essen.Gesund.Vernetzt - Medizinische Fachgesellschaft e.V.

]]>